Die Smart4Poly GmbH tritt mit dem Versprechen an, einen substanziellen Beitrag zur nachhaltigen Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft insbesondere kleiner und mittelständischer Unternehmen aus allen mit Kunststoff befassten Branchen zu leisten.

  • Darf ich mich vorstellen?

    Als „chemischer Konstrukteur“ und „werkstofftechnischer Komponist“ möchte ich Ihnen gerne helfen, in Ihren Produkten und Prozessen die bestmöglichen Kunststoffe zum Einsatz zu bringen. Um dies effizient leisten zu können, habe ich die Smart4Poly GmbH gegründet. Ihre Aufgabe ist es, chemische Verbindungen, Polymere, Kunststoffe, auch Funktionspolymere mit dem Ziel zu „konstruieren“, möglichst jede geforderte Eigenschaft eines Materials, einer Materialkombination oder eines Prozesses zu erreichen.

    Wenn Sie die Seiten zuvor gelesen haben, konnten Sie es sicher bemerken: Ich versuche, einen üblicherweise sehr breiten Graben zu überspringen. Den Graben zwischen dem Praktiker, dem Ingenieur und Konstrukteur auf der einen Seite, der denkt und dann sein Denken in Produkten sichtbar macht. Und dem Naturwissenschaftler, dem Chemiker und Materialentwickler andererseits, der auch viel denkt und tolle Erkenntnisse erhält, dann aber lange nichts sichtbar macht außer wissenschaftlichen Publikationen und Fachvorträgen. Das genau möchte ich aus vielfältiger persönlicher Erfahrung mit der Smart4Poly GmbH anders machen.

    Dafür stehe ich ein, und dafür habe ich ein hochkarätiges Netzwerk in verschiedene Bereiche hinein geknüpft, das kein Wissen und keine Möglichkeiten auslässt. Denn ich muss bekennen: Auch ich bin kein mit Universalwissen ausgestatteter chemischer Konstrukteur und werkstofftechnischer Komponist. Ich bin vor allem Chemiker und Materialwissenschaftler. Aber ein Chemiker und Materialwissenschaftler, der sich konsequent in den Dienst der tatsächlichen Umsetzung von Wissen in Produkte stellt. Und dazu stütze ich mich gerne auf verlässliche Partner. Ohne diese ist das nicht zu stemmen.

    In diesem Sinne freue ich mich sehr auf gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ihnen.

    Ihr Prof. Dr. Matthias Rehahn

  • Meine Expertise

    Von der Ausbildung her bin ich ein „klassischer“ Chemiker. Nach dem Diplom habe ich meine Kenntnisse konsequent in den Bereich der Polymer- und Kunststoff-Wissenschaften hinein erweitert und vertieft.

    Seitens der Forschung, die stets mit dem Leitgedanken der praktischen Anwendung durchgeführt wird, sind meine besonderen Schwerpunkte:

    • Funktionale Polymersysteme zur besseren Verbindung verschiedener Werkstoffe und Werkstoffklassen mit dem Ziel herausragender mechanischer Eigenschaftsprofile.
    • Kunststoffe für funktionale Verpackungssysteme (Barrierewirkung, bakterizid, fungizid, abbaubar, …).
    • Nanotechnologie im Kunststoff für Anwendungen in der Optik oder als magnetische sowie elektrisch und/oder thermisch leitfähige bzw. hoch isolierende Kunststoffe.
    • Elektrisch leitende Polymere für die (Opto-)Elektronik (z.B. Leuchtdioden, Photovoltaik, Transistoren, Sensoren, Aktuatoren, …).
    • Polyelektrolyte für die Steuerung von Stoffumwandlungs- und Fließprozessen (Verfestigungsprozesse, Viskositätsmodifikatoren), für Energiesysteme (Membranen für Batterien oder Brennstoffzellen) und für die Medizin, Medizintechnik, Life Sciences (Controlled Drug Release, Biokompatibilität, Bioabbau, Stimulus-schaltbare Polymere, …).
    • Funktionale Polymersysteme zur stimulusinduzierten Schaltung von Eigenschaften, z.B. Selbstheilungsprozesse, programmierte Auf- und Abbauprozesse, schaltbare Benetzbarkeit, Permeabilität, Biokompatibilität und Wirkstoff-Freisetzung.

    Die wissenschaftlichen Ergebnisse dieser Arbeiten sind in mehr als 150 Originalpublikationen und zahlreichen Patenten dokumentiert. Diese Arbeiten bedingen einen detaillierten Kenntnisstand zum aktuellen Wissen, ebenso fundierte Kompetenz im Projektmanagement mit allen seinen Elementen wie Koordination von Teams aus Wissenschaft und Industrie, Projektakquise, Berichts- und Publikationswesen.

    Aus den Lehrtätigkeiten, die unter verschiedensten Vorzeichen und für verschiedenste Zielgruppen erfolgen, resultiert große Erfahrung in der kundenorientierten Wissensvermittlung und in der Organisation entsprechender Veranstaltungs-Formate (vom Einzelvortrag bis zur Tagungsorganisation)